Luisengarten auf www.Stephanotis.de Mein Garten Über mich

Laufband

Kesselstädter Gartenportal am 6/7. Juni 2020, jeweils von 14.00-18.00 Uhr +++ Offene Gartenpforte Hessen, am 13/14.Juni 2020, Sa von 12.00-18.00, So von 10.00-17.00 Uhr.

Montag, 14. Oktober 2019

Diele

Farbspiel

Der Eingangsbereich muss bei mir immer neugestaltet werden! Nachdem die Äpfel gegessen waren und die Hagebutten ihren Glanz verloren hatten, war es an der Zeit für eine Umgestaltung.

Sofort fielen mir Gefäße in die Hände, die ich schon lange nicht mehr aktiviert hatte. Aus dem Fundus Filz, ein paar uralte Windlichter (mit Sprung) und die 3 Kerzenständer wie gehabt.

 

 

Schnell in den Garten, Gräser und Hortensien geschnitten, arrangiert und fertig, passt!

 

 

 

 

 Das Farbduo grün-türkis finde ich einfach genial. Gerade jetzt wo alles in orange/rot, die Herbstfarben halt, daher kommt, tut mir diese Farbkombination gut. Fast schon frühlingshaft!

Bei solchen Aktionen muß natürlich alles erst mal geputzt werden, wie praktisch, denn putzen ist nicht meine Leidenschaft.

Freitag, 11. Oktober 2019

Stilles Örtchen

 Gäste WC aufgemotzt

 

Wenn im Garten weniger zu tun ist, verlegt man die Dekorationen gern in den Indoor Bereich. Bei mir musste das Gäste-WC dran glauben.

Erst mal alles rausgeräumt, dann geputzt und überlegt wie es ein neues Outfit bekommen kann. Über die Farbe war ich mir im Klaren, grün muss es sein! Was liefert der Garten noch und hält auch eine gewisse Zeit? Die Idee war schnell geboren, denn haltbaren Werkstoff zu finden beschränkt sich in dieser Jahreszeit, auf Hortensien und Gräser, eventuell noch Beeren, aber die wollte ich nicht. Ab in den Garten, das Nötigste geschnitten und arrangiert.

 

 





Die Hortensie steht im Wasser und die Gräser sind in Steckschaum gesteckt. 

 

 

 

Schnell und wirkungsvoll, ohne großen Aufwand, eine Deko die ein paar Wochen hält.


Dienstag, 8. Oktober 2019

Langlebig

Salvien in Begleitung

 

Im Mai geflanzt zusammen mit Ablegern von Pelargonien, Tradescantien und Storchenschnabel zeigen sie jetzt ihre volle Pracht!

 

 

 

 

Die Gräser habe ich einfach vor ein paar Wochen dazu gesteckt, sie bringen Höhe und Leichtigkeit in die Bepflanzung.

 

 

Der Feuersalbei (meistens orange/rot) gehört zu den Lippenblütlern (Lamiaceae). Seine Heimat ist Brasilien und wird bei uns gern als Beet- oder Balkonpflanze genutzt. Er ist einjährig, krautig und Insektenfreundlich. Salvia splendens gehört zu den Salbeigewächsen, ist aber nicht winterfest.

 

 

 

 

Wunderschön und pflegeleicht in seinem kräftigfarbenem rosa Outfit. Lediglich eine Pflanze pro Kasten!

Sonntag, 6. Oktober 2019

Gartenspaziergang

Gesellschaft zur Förderung der Gartenkultur e.V.

 

 

An einem Wochenende im September war die Gartengesellschaft, Zweig Rhein/Main, in meinem Garten zu Besuch. Trotz Regen fanden sich etliche Interessierte ein und wateten mit mir durch den Garten.

 

 

 

 

 Mein Anliegen ist es einen insektenfreundlichen und artenvielfältigen Raum zu schaffen. Die Führung sollte zeigen und anregen, wie man mit einfachsten Mitteln dem Artensterben entgegenwirken kann. Mit mehreren Totholzhaufen,  die Lebensraum für Kleinstlebewesen bieten, altem Baumbestand, Ziergehölzen, Wasser in verschiedenen Variationen und einer insektenfreundlichen Staudenvielfalt sollte dies ein kleiner Schritt in die richtige Richtung sein. 

 

 Pestizide oder andere chemische Zusätze werden selbstverständlich nicht benutzt. Lediglich Hornspäne im Frühjahr oder eine selbstangesetzte Brennessellauge kommen zum Einsatz.

 

Das Herbstlaub wird in die Staudenbeete gestreut und dient so gegen Austrocknung, Kälte und wird durch Regenwürmer in Düngung umgewandelt.

 

 

 

 

Nach einer Stunde war der Rundgang beendet und bei einer Tasse Kaffee und einem Stück Kuchen, sowie netten Unterhaltungen, klang der Sonntagnachmittag aus.

Quitten

Die gelbe Schönheit

 

Welch eine Farbe, welch ein Duft, welch eine Form, welch eine Oberflächenstruktur!

 

Das kann nur eine Quitte sein!

 

 

 

In meinem Garten steht ein wundervoller Quittenbaum mit birnenförmigen Früchten. In diesem Jahr sind sie besonders üppig und leuchten schon von weitem. 

Cydonia oblonga gehört zu den Rosengewächsen und stammt aus dem Kaukasus.

 

 In Astheim, in Unterfranken gibt es einen Quittenlehrpfad. Dieser erstreckt sich über 15 Km.

 Im 18. Jahrhundert wurden die ersten Quitten von Mönchen an den Main gebracht und kultiviert. Aus den Früchten machte man Konfekt und nannte es die Schokolade des armen Mannes.

Dank des intensiven Duftes legte man die reifen Früchte in den Wäscheschrank.

 

 

Ich bevorzuge sie wieder einmal als Dekoobjekt und genieße den Duft und die Farbe.

 

 

 

 

Mittwoch, 2. Oktober 2019

Gräser

Transparenz im Garten

 

Jetzt werden die Herbststauden von den unterschiedlichsten Gräsern begleitet! Der Garten bekommt eine ganz andere Stimmung, er wirkt jetzt leicht und beschwingt. Gerade die höheren Grasarten wie Rutenhirse, Lampenputzergras, Pfeifengras oder Chinaschilf in verschiedenen Variationen geben dem Garten eine Beschwingtheit die ihresgleichen sucht. 

 

 

 

 

Spektakulär wird es wenn sich die Sonne in den Halmen fängt und der Wind damit spielt. 

 

 

 

Gräser lässt man bis zum Frühjahr stehen und schneidet sie dann erst zurück. Allerlei Kleinstlebewesen nutzen diese Horste als Kinderstube oder zum überwintern.

 

 

 

Schön anzusehen ist es wenn der erste Frost oder Schnee sich über die Halme legt. Dann wirkt das Ganze wie gezuckert.

 

 

Dienstag, 1. Oktober 2019

Herbst

Ein Männlein steht im Walde...

 

 

Wenn die Hagebutten von weitem schon leuchten und drall ihre Früchte präsentieren, dann ist Herbst! Wunderbar anzusehen, erfreuen sie jedes Jahr unsere Seele. Der Eine sammelt sie, um Marmelade daraus zu machen, der Andere nimmt sie zur Deko, so wie ich.

Hier meine Herbstdekoration im Entree...

 

 

 

Mit ein paar Äpfeln, ganz schlicht in Szene gesetzt, versprühen sie einfach nur pure Freude!

 

Die Gefäße und die Kerzenständer habe ich schon einige Jahre und finden immer wieder neuen Einsatz.

Diele

Farbspiel Der Eingangsbereich muss bei mir immer neugestaltet werden! Nachdem die Äpfel gegessen waren und die Hagebutten ihren Glanz v...