Luisengarten auf www.Stephanotis.de Mein Garten Über mich

Laufband

"Am Grunde des Herzens eines jeden Winters liegt ein Frühlingsahnen" Khalil Gibran

Freitag, 24. Februar 2023

Tischdeko

 Aus Alt-mach Neu...


Es standen drei Bretter rum, die von einer alten Europalette stammen. Da kam mir die Idee daraus ein Gefäß anzufertigen. Meinen Mann aktiviert und schwupp die wupp war der Fall erledigt. Einfach an das untere, liegende Brett, links und rechts die anderen beiden, hochkant daran festgeschraubt. Sieht super aus und nun kann man im Innenbereich der länglichen Kiste seiner Kreativität freien lauf lassen. Die Enden blieben offen, so kann die Dekoration sich noch etwas ausladen.




Jetzt, wie immer im Fundus gewühlt und einige Sachen kamen zum Vorschein. Eier, Hühner, Hasen, Kerzenhalter sowie kleinere Gefäße alles in Rost/Orange/Rot Tönen, sollen nun ein Ganzes bilden!






 Die letzten Lärchenzweige von der Weihnachtsdeko kommen nochmal zum Einsatz und lassen Natürlichkeit zu. Schwarze Kerzen setzen einen farblichen Akzent und werden durch die Efeufruchtstände unterstützt. Ganz ohne frische Blumen geht es selbstverständlich nicht, aktuell sind es Tulpen in orange.



 Unter dem länglichen Holzteil liegt ein Filzband das an den Enden auslaufen darf. Passt optisch gut und schützt den Tisch vor Kratzern.




Dieses Arrangement nimmt wenig Platz weg, trotz großartiger Wirkung und umfallen kann auch nichts.




Das schöne an dieser Gestaltung ist, das man mit wenig Aufwand ein ganz anderes, neues Bild präsentieren kann. Einfach Kerzen austauschen evtl. in pink, dazu Tulpen ebenso in dieser Farbrichtung und schon hat man eine andere Stimmung.




Samstag, 18. Februar 2023

Etwas Buntes

 Außenbepflanzung


Voreilig bin ich wenn es um Pflanzen und Deko geht. Das liegt wahrscheinlich daran das ich Floristin bin und schon immer voraus denken musste, in Punkto Angebot im Geschäft. Das lässt sich nicht mehr ändern, macht nix.






Also habe ich rund um das Haus der Winterdeko tschüss gesagt und Farbe ins Spiel gebracht. Dabei sind die Hauptakteure Primeln, Ranunkeln, Hornveilchen und Bellis sowie Traubenhyazinthen.






 Alles auf dem Blumengroßmarkt erstanden, dafür stehe ich gern früh auf. Das Angebot dort ist so riesig, das ich Mühe hatte eine Entscheidung zu treffen, welche Pflanzen es sein müssen.






Die nächsten Tage soll es keinen Nachtfrost mehr geben und die Tage sind sowieso mild. Auf der To do Liste stehen die Blumenkästen und einige Kübel. Ab ans Werk. Damit die Bepflanzungen nicht zu nüchtern aussehen, werden sie mit Zweigen, Moos und vertrockneten Gräsern aufgemöbelt.






Der Hauseingang ist graphisch gestaltet mit Hartriegel Zweigen und Craspedia globosa (Trommelstöckchen). Diese setzen Akzente durch Farbe und Form.





Ach wie gut, so ein bisschen Farbe tut!

Donnerstag, 16. Februar 2023

Eichhörnchen

 Ein süßer Dieb


Auf frischer Tat ertappt...















Eine große Anstrengung für den kleinen Dieb und doch musste er ohne Nistmaterial von dannen ziehen.

Meine Terrassentisch Deko war allerdings etwas umgestaltet!

Samstag, 11. Februar 2023

Vertikal

 Tulpen als Akzent


Der Flur hatte es wieder einmal nötig ein neues Gesicht zu bekommen. Wichtig dabei, es darf wenig bis nichts kosten und muss schnell gehen!  Also die grauen Gehirnzellen bemüht und im Geiste durchgegangen, was sich im Fundus dafür eignet.




Die Zweige von der vorherigen Deko sollten auf jeden wieder zum Einsatz kommen und das neue Holz Quadrat auch. Dieses mal sollte es aber vertikal sein. Ich sah die Deko schon vor meinem geistigen Auge, doch das Problem war die Stabilität des Ganzen. Not macht erfinderisch und mit ein paar Holzstückchen, die ich zwischen die großen Zweige klemmte, fand die Gestaltung ihren Halt. Zwei Gläser gefüllt mit Wasser, geben den Tulpen die nötige Versorgung.




Um nochmal die Farbigkeit der Tulpen aufzufangen, gesellten sich drei gelbe Kerzen in dezenten Schälchen dazu und die Decke rundet das Bild ab.




Die Farbscala der Tulpen scheint grenzenlos...


Wer wollte sich anmaßen, die Farbe der Tulpe nachzuahmen oder die Gestalt der Lilie zu verbessern?


Edgar Allan Poe (1809-1849)

Montag, 6. Februar 2023

Schlammschlacht

 Der Februar Garten


Seit gefühlten Wochen, ist es bei uns Grau in Grau. Viel zu warm und regnerisch. Das bedeutet das ich im Garten nichts zu suchen habe, da ich eh im Schlamm stecken bleiben würde! Nichts motiviert mich und selbst die üblichen Verdächtigen, die etwas Farbe spenden wie Winterlinge, Schneeglöckchen und Christrosen, bringen mich nicht in Schwung. Jetzt soll man sowieso den Garten noch in Ruhe lassen, erst Ende Februar fange ich dann langsam an. Wie jedes Jahr hängen die Restbestände der Stauden, die von den Stürmen mancher Tage zerrupft wurden, in den Beeten.




Täglich muss ich mich mehrmals im Garten zeigen, um meine Hühner zu versorgen, dann schaue ich weder links noch rechts um dieses Chaos zu ignorieren. Aus den Augenwinkeln betrachtet komme ich doch nicht drum herum die "Beikräuter" wahrzunehmen, die sich prächtig entwickelt haben. Man könnte meinen das ihnen der Winter beste Bedingungen liefert. Auch die Wedel des Chinaschilfs haben sich im Garten überall breit gemacht und sorgen für optische Reizüberflutung! Und da wäre noch der Amberbaum der seine 20 Millionen Früchte hervorragend im ganzen Terrain untergebracht hat. Wer die wohl alle aufsammelt, wenn es wieder möglich ist den Rasen zu betreten?




Schnell wieder ins Haus, da ist es warm und kuschelig. Außerdem aufgeräumt und relativ sauber, denn Zeit ist ja da wenn der Garten nicht ruft!




Gut, das ich diese Zeit mit floralen Geschichten verschönern kann, die zumindest in den Räumen etwas Garten zulassen.




Kaum zu glauben das in ein paar Wochen diese Wildnis wieder Grün und Struktur zeigt!


Nur ein Genie beherrscht das Chaos...

Albert Einstein

Samstag, 4. Februar 2023

Geschenk

 Tischkranz


Da es mir momentan an Inspiration fehlt und ich ein Geburtstagsgeschenk brauche, habe ich mich nochmal für einen Kranz entschieden.




Die Beschenkte steht auf schwarz, also erfülle ich Ihr diesen Wunsch. Die Utensilien zu finden war gar nicht so einfach, denn nach Weinachten sind Kerzen und Co geräubert. Doch ich wurde fündig und erstand drei schwarze Kerzenständer, Kerzen in schwarz und einen passenden Teller.




Den Kranz anfertigen und das Geschenk steht. Noch ein paar schwarze Federn vom Huhn Charlie, Amberbaum Früchte sowie ein Schneckenhaus gesammelt und den Kranz damit bestückt. Jetzt muss das Ganze bloß noch heil in Hamburg ankommen!







Happy Birthday, liebe Steffi...

Portrait

 Salix caprea Bald kann man sich an den Salweiden wieder erfreuen! Auch Weidenkätzchen, wie sie bei uns im Volksmund genannt werden. Eine vo...