Luisengarten auf www.Stephanotis.de Mein Garten Über mich

Laufband

Willkommen auf meinem Blog - der Frühling naht

Mittwoch, 19. Juni 2019

Bobbie James

Ein Himmelsstürmer

 

Er ist sportlich, elegant, gut gekleidet und zeigt sich immer von seiner besten Seite! Genau den möchte man in seinem Garten haben. Ein Rambler namens Bobbie James.

 

Als ich ihn vor ca. 10 Jahren an meine Blutbuche pflanzte, ahnte ich noch nicht, dass dieser Baum auch unbedingt notwendig war. Der Rambler gab gleich Gas und im Eiltempo hatte er die Buche für sich als Wohnsitz beschlagnahmt. Die beiden haben sich prima arrangiert und sind sozusagen eine Einheit geworden.

 

Wenn Bobbie James seine weißen, ungefüllten Blüten öffnet und seine grünen Blätter zwischen dem rötlichen Laub der Buche erscheinen, ist das schon ein prächtiger Anblick. Ebenso spektakulär ist es, wenn sich die Bienen an seinem Pollen und Nektar laben, dann entsteht unter dem Baum eine Geräuschkulisse. Durch das Brummen der Bienen fühlt und hört es sich wie eine Vibration an, sensationell!

 

Im Herbst bereichert uns der Multiflora Blüher mit einem Meer von orangefarbenen Hagebutten. Vor allen Dingen die Vögel laben sich an diesem reich gedeckten Tisch.

 

Um es auf den Punkt zu bringen, der Rambler ist ein Tausendsassa, der Mensch und Tier das Leben versüßt!

 

 

 

Montag, 10. Juni 2019

Frauenmantel

Gelb-Grüne Wolken

 

Ein Garten ohne Alchemilla Mollis, undenkbar! Durch seine neutrale Farbgebung, den Blütenwolken und den unnachahmlichen Blättern, ist er ein Vermittler zwischen den unterschiedlichsten Stauden. Diese pflegeleichte Staude, die sich gern durch Aussaat vermehrt, macht als Schnittblume in jedem Arrangement eine hervorragende Figur.

 

Damit der Frauenmantel im Garten nicht überhandnimmt, schneidet man die Blüten, bevor er sich aussamen kann, ab. Diese Maßnahme trägt zu einer Nachblüte bei.

 

 Ansprüche an den Standort stellt er keine, sowohl in der Sonne sowie im Halbschatten gedeiht er prächtig, wenn er nicht zu trocken steht. 

 

Durch seine Gerbstoffe wird er gerne bei Juckreiz oder Durchfall empfohlen, dabei kommt das ganze Kraut zum Einsatz.

 Bei mir kommt er in die Vase!

 

 


 

Mittwoch, 5. Juni 2019

Wanderpokale

Selbstaussäher

Welch eine Freude über die Pflanzen in meinem Garten, die ich niemals gepflanzt habe!

 Jedes Jahr blicke ich immer wieder gespannt in meine Beete und bin hellauf begeistert, wenn sich Akelei und Co. einen neuen Platz erobert haben. Das sind nämlich die Gartenbewohner die gar keine pflegerische Maßnahme benötigen. Sie sind einfach da und bringen Farbe, Schwung und Lebendigkeit in den Garten.

 

An sonnigen Standorten lässt sich sehr gerne die Glockenblume nieder. Campanula Persicifolia, die Pfirsichblättrige Glockenblume, schmückt sich bei mir mit weißen und zart blauen Blüten. Durch ihren schlanken, hohen Wuchs steht sie majestätisch am Beetrand und zeigt von Juni bis August ihre Glöckchen.

 

In nichts nach, steht die Spornblume (Centranthus). Auch sie liebt sonnige Plätze, sucht sich in den kleinsten Ritzen halt und verzaubert mit ihren rötlichen Trugdolden. Aus dem mediterranen Raum stammend gibt sie sich auch mit sandigem Boden zufrieden. Das mehrjährige, sonnenliebende und anpassungsfähige Baldriangewächs bringt eine natürliche Wirkung in jeden Garten.

Ob Akelei, Glockenblume oder Spornblume, eins haben sie alle gemeinsam, Bienen und Co lieben sie!

 

 





Grünzeug

 Convallaria oder Allium? Wenn die Bärlauchzeit losgeht liest, hört oder sieht man überall die erhobenen Zeigefinger "aber bloß nicht m...