Luisengarten auf www.Stephanotis.de Mein Garten Über mich

Laufband

Willkommen auf meinem Blog - der Frühling naht

Dienstag, 29. September 2020

Florales

 Schilf



Nicht nur im Garten kann das Chinaschilf bestechen, auch als floraler Akzent im Haus macht es eine gute Figur. Ganz schlicht und trotzdem mit großer Wirkung peppt es jeden Raum auf. 

 



Ein schneller Serviettenring...

 



Dieses Süßgras stammt aus Ostasien und liefert Rohstoff für Matten und Flechtwerk, sowie Futter.

 



Das Riesen Chinaschilf (Miscanthus giganteus) wird bis zu 4m hoch und dient als nachwachsender Rohstoff.
Ich habe noch niemals irgendwelche Schädlinge wahrgenommen, welch eine Wohltat! Da in diesem Jahr so ziemlich alle Schädlinge in meinem Garten Party machten.
Einfach toll dieses Supergras, gerade wenn eine Böe es touchiert oder Regentropfen darauf prasseln. Eine kleine Symphonie!  

Donnerstag, 24. September 2020

Herbst

 Es fruchtet

 


Aus den Träumen des Sommers wird im Herbst Marmelade gemacht...

Englische Gartenweisheit

 


Interessante Aussage, doch da ist was dran!

 


 

 Da ich selbst so gut wie keine Marmelade esse, verschenke ich meine Früchte an Frauen die Spaß daran haben Ihre eigenen Produkte zu erzeugen. 

 


Da hätten wir die Birnenquitte, die ich besonders schätze, da mich ihre Blüten im Frühjahr beglücken und im Herbst mit den duftenden und satt gelben Früchten, Farbe und Wohlgeruch ins Haus bringen.

 

 Zieräpfel sind für meine gefiederten Freunde reserviert!



 

Die Weintrauben finden Absatz, wenn Besuch kommt, den Rest holen sich die Amseln.

 


 Mein Säulenapfel, eine Augenweide, blühend wie fruchtend, hat so kleine Äpfelchen, da lohnt sich die Ernte nicht. Dennoch haben Igel, Wespen und Vögel später was zu beißen.




 Auch die Hagebutten finden im Laufe des Winters Abnehmer, doch vorher klaue ich ein paar Triebe als Deko. In Kränzen, Gestecken und Vasen sind sie eine haltbare Sache und lassen den Herbst länger erscheinen.



Gut das es so viele bunte Früchtchen gibt, die Herz und Magen beseelen.

Montag, 14. September 2020

Kesselstädter Gartenportal

 Besucher im Luisengarten

 Mitte September fand in Hanau das "KesselstädterGartenportal" statt. Acht Gärten beteiligten sich und öffneten ihre Pforten. Zahlreich strömten die Interessierten herbei und erkundeten die unterschiedlichen Refugien.

Unter dem Motto:

Lustwandeln in fremden Gärten...

 


 Der Termin, denn eigentlich sollte der Event im Juni stattfinden, wurde wegen Corona in den Spätsommer verlegt. 

 


So recht wollte erst keiner teilnehmen, da immer wieder das Argument auftauchte: in meinem Garten blüht doch nichts mehr! Aber ist der Garten lediglich im Mai/Juni attraktiv? Für mich hat jede Jahreszeit ihren Reiz und gerade im Herbst, wenn die Früchte reifen, die Gräser schwingen, der Garten eine Ruhe ausstrahlt und die Laubfärbung beginnt, einfach einmalig.

 


 Meinen Garten öffne ich gern für Publikum, da ich es selbst unheimlich liebe, in fremden Gärten zu lustwandeln. Die Menschen, die zu diesem Event kommen sind alle gutgelaunt, redselig, offen und interessiert. Deshalb macht es richtig Spaß dabei zu sein.






 



Ich freue mich schon auf nächstes Jahr...


Montag, 7. September 2020

Florales

 Freilandrosen

 

Die Tage bekam ich von zwei netten Frauen, Steinfurther Freilandrosen vom Wochenmarkt geschenkt!

 


Als Floristin musste ich sie natürlich sofort in Szene setzen. In 3 gleichen Glasgefäßen aufgeteilt und ganz schlicht präsentiert, dürfen sie nun ein paar Tage mein Auge erfreuen.

 


 

Jetzt, da sie schon ein wenig ihre Blüten geöffnet haben und sowieso frisches Wasser und einen neuen Anschnitt bräuchten, werde ich eine neue Geschichte daraus machen.  

 

 

Zum Beispiel, eine Formbinderei aus angeblühten Rosen sieht immer toll aus. Doch Balu scheint das wenig zu interessieren.
 

Ein ganzes Stück kürzer und mit Begleitern beginnt nun der letzte Akt für diese haltbaren Rosensorten.


 

Die in kleine Gefäße gesteckten Rosen werden durch Hortensie, Salbei, Anemonenfruchtstände, Hagebutten und einem Miniäpfelchen in Szene gesetzt. Eine haltbare Deko, die auch trocknen kann.

 

Was aus einem Bund Rosen so alles werden kann....

Mittwoch, 2. September 2020

Florales

 Eins, Zwei, Drei...


Mal sehen was man aus diesen Zutaten machen kann.

 


Eine Trilogie als Tischschmuck!







Werkstoff: Äpfel, Bauernhortensie, Rispenhortensie, Fette Henne, Hagebutten, Gras, Salbei, Efeu, Früchte des Amberbaumes und Fruchtstände von der Herbstanemone.

Ein Plastiktöpfchen, Steckschwamm, Folie und Filz. Den Schwamm wässern und in den Plastiktopf mit Folie stecken. Vorher den Filz um den Topf legen und mit einem Tacker fixieren.

 


 Nun nach Herzenslust die verschiedenen Blüten, Blätter und Fruchtstände hineinstecken, bis das gewünschte Modell entstanden ist. Hält lange ohne Pflege, ist eine nette Deko, kostet wenig und könnte ein kleines Mitbringsel sein.



Auf in den Garten und schauen was geht....Viel Spaß!


Grünzeug

 Convallaria oder Allium? Wenn die Bärlauchzeit losgeht liest, hört oder sieht man überall die erhobenen Zeigefinger "aber bloß nicht m...