Luisengarten auf www.Stephanotis.de Mein Garten Über mich

Laufband

Willkommen auf meinem Blog - der Frühling naht

Sonntag, 24. Februar 2019

Donald und Daisy

Und jährlich Grüßt das Entenpaar......

Donald und Daisy

 

Sie sind schon wieder da! Seit ein paar Jahren kommt ein Entenehepaar und wohnt für  einige Wochen in unserem Garten, bzw. im Teich. Wir haben sie Donald und Daisy getauft und freuen uns, wenn sie immer wieder eintrudeln. Manchmal kommt noch der ein oder andere Erpel vorbei und hofft auf ein Techtelmechtel mit Daisy, doch Donald passt auf und führt gewaltige Kämpfe mit den Rivalen aus. Die müssen dann unverrichteter Dinge das Weite suchen und es kehrt Ruhe ein.

 

Im Garten haben sie noch nicht gebrütet, worum ich sehr froh bin, denn so eine Entenfamilie würde meinen Garten wahrscheinlich umgestalten!

Montag, 18. Februar 2019

Christrosen

Sterne im Garten

 

 Suchbild: Wo ist die Biene?

 

Die ersten Blüten neben Schneeglöckchen und Winterlingen sind die Christrosen. Mit einem angnehmen zarten Duft können sie schon ab Dezember blühen. Helleborus niger gehört zu den Hahnenfußgewächsen, wird auch Schneerose genannt und ist in allen Teilen giftig. Von der Antike bis zum Mittelalter wurde sie als Heilpflanze bei Störungen von Herz und Psyche eingesetzt. Der Artname niger (schwarz) bezieht sich auf die Wurzel und hat mit der schönen weißen Blüte nichts zu tun. Diese heimische Pflanze steht auf der roten Liste da sie in der freien Natur bedroht ist.

Die Lenzrose, eine Schwester der Christrose, blüht im zeitigen Frühjahr bis in den Mai hinein. Die Helleborus orientalis Hybriden mit ihren zart Rosa bis purpur farbenen Blüten lieben Halbschatten, am besten unter einer Gehölzgruppe. Dort fühlen sich die wintergrünen Flachwurzler wohl.

In meinem Garten wandern die Schönheiten durch den Garten und ich freue mich jedesmal wenn eine Neue ihren Platz gefunden hat.

 

Einfach nur schöööööön.......

 

Freitag, 8. Februar 2019

Frühling im Glas

Frühlingsgarten im Glas

 


Das Rezept ist ganz einfach! Man nehme:

Frühjahrsblüher (Traubenhyazinthen oder Schneeglöckchen, Krokusse, Tulpen, Mininarzissen usw.), Filz,Moos, Zweige, Efeu, Bux, Rosmarin, Amberbaumfruchtstände (oder Zwiebelchen, Steine, Eierschalen)

 

So geht es:

Moos an den Glasrand legen, die Traubenhyazinthen von der Erde befreien und in die Mitte stellen. Mit dem restlichen Moos auspolstern und die Zweige, Bux, Efeu und Rosmarin reinstecken. Den Filz und die Amberfruchtstände einfach locker dazu legen.

 

Es geht auch kleiner.....vielleicht als Mitbringsel

Mittwoch, 6. Februar 2019

Februardeko

Jahreszeitentisch


Der Jahreszeitentisch im Winter ist eine Herausforderung! Ihn zu gestalten bedarf es ein wenig Phantasie, denn die Natur bietet nicht gerade eine Vielfalt an. Ab in den Garten und auf die Suche nach brauchbarem gehen. Der Rundgang erweist sich als schwierig, erstens weil meine Schuhe nach wenigen Minuten Erdklumpen gesammelt haben und es zu regnen anfängt, außerdem kann ich keine große Ausbeute mein Eigen nennen.

So, Not macht erfinderisch!

Was passt in den Februar? Zweige, Efeufruchtstände, Steine, Teekanne, winterharte Kräuter, Gefäße, Schneeglöckchen, Moos, na geht doch! Das Ganze noch dekorativ auf dem Tisch arrangieren und der Tag ist gerettet.



Die ersten Blüten von Galanthus nivalis......das läßt hoffen!


Grünzeug

 Convallaria oder Allium? Wenn die Bärlauchzeit losgeht liest, hört oder sieht man überall die erhobenen Zeigefinger "aber bloß nicht m...