Luisengarten auf www.Stephanotis.de Mein Garten Über mich

Laufband

"Aller Dinge Anfang ist ein Tag im Frühling" (Carmina Burana)

Freitag, 4. Dezember 2020

Kugeliges

 Weihnachtskugeln

 

Wer liebt sie nicht? Die Kugeln, die uns die dunkle Jahreszeit etwas fröhlicher gestalten. In allen Größen und Farben kann man sie erhalten und die Entscheidung, welche Farbe soll es denn sein, fällt oftmals schwer. Ob matt, glänzend, bunt, schlicht oder mit aufwendigem Dekor, sie lassen keinen Wunsch offen.

 


 

Meine Leidenschaft für diese zarten, zerbrechlichen und leuchtenden Bälle, ist jedes Jahr aufs Neue entfacht. Wie ein kleines Kind freue ich mich, wenn ich in den Keller gehe und meine eingestaubten Schätzchen berge. Da sind die dicken roten, die immer auf den Schilfspitzen im Vorgarten ihren Auftritt haben. Da kann ich sie von meinem Küchenfenster sehen und beobachten, wie der Wind mit ihnen spielt.

 


 

 

Da ich ein Grün-Fan bin, besitze ich in den unterschiedlichsten hell und dunkel Tönen, jede Menge dieser wunderbaren Modelle. Die dicken hellgrünen, in einem herrlich daherkommenden matten Teint, dürfen als Gardinenersatz am Küchenfenster einige Wochen baumeln.

 




 

Die kleineren dieser Spezies, werden in Schalen präsentiert oder kommen in verschiedenen adventlichen  Arbeiten wie Gestecke, Kränze oder Sträuße zum Einsatz.

 


 

 



 

In der Nachweihnachtszeit, wenn die adventlichen Artikel reduziert sind, liege ich schon auf der Lauer um für die nächste Saison, neue und andersfarbige Kugeln zu erhaschen. Ein Fest für mich, wenn das gelingt. Mein Mann ist jedes Mal genervt, wenn ich wieder Mal erfolgreich, mit meiner Beute nach Hause komme. Denn irgendwo müssen die ganzen Kerlchen gelagert werden. Mein großes Regal, dass lediglich mit Weihnachtsartikeln bestückt ist, reicht nicht mehr aus, um all diese unentbehrlichen Dinge zu beherbergen. Doch für "wichtige" Utensilien muss Platz geschaffen werden!

 



 

Die ersten Glaskugeln entstanden 1848 in Thüringen, wo man heute noch produziert. Seit 1950 gibt es Kunststoffkugeln, die jedoch optisch und ökologisch nicht zu vertreten sind!

 


 

 

Ein prägendes Erlebnis für mich, war der Besuch eines Glasbläsers in unserer Schule. Alle Grundschüler nahmen in der Aula Platz und durften dem Können des Meisters zusehen. Als er uns aufforderte selbst zu versuchen eine Kugel mundzublasen, meldete ich mich spontan, durfte auf die Bühne und blies eine silberne Glaskugel. Stolz ging ich nach Hause, die zerbrechliche Fracht vorsichtig transportierend.

 


 


Da ich noch nie einen Weihnachtsbaum aus den unterschiedlichsten Gründen besaß, dürfen die schillernden Kugeln überall im Haus, Terrasse und Garten über die Adventzeit wirken.




Schönen 2.Advent....

7 Kommentare:

  1. Wow, wunderschön sieht Deine Deko aus... Sehr inspirierend und passend in der ersten Adventwoche... GLG

    AntwortenLöschen
  2. Was für eine tolle Deko mit so schönen Kugeln. Ich bin begeistert wie schön Du sie in Szene gesetzt hast. Eine wunderschöne Idee ist auch die Kugeln am Schilf das muss ich unbedingt nächstes Jahr auch machen so so toll sieht das aus♥ Ich wünsche Dir eine besinnliche Adventszeit.

    Herzliche Grüße
    Kerstin und Helga

    AntwortenLöschen
  3. Tolle kugelige Gestaltungsideen präsentierst du, liebe Stephanie...da ist so manche Inspiration dabei, von der ich begeistert bin. Danke dir für die Vorstellung.
    Lieben Gruß und ein gemütliches Adventswochenende, Marita

    AntwortenLöschen
  4. Die Etagere mit den vielen Kugeln in der tollen Farbe ist der Knaller! Toll hast Du dekoriert! Viele Grüße Birgit

    AntwortenLöschen
  5. Die Kugeln verkehrtherum auf die Grashalme zu stecken ist eine wunderbare Idee, liebe Stephanie. Vielen Dank dafür. Deine grünen Weihnachtskugeln sind wirklich wunderschön & heimeilig! Liebe Adventsgrüße, Nicole

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Stephanie,
    haha, die Kugeln auf Chinsshcilf zu stecken, darauf muss man erstmal kommen. Ist aber eine super Idee, wozu braucht man immer einen Weihnachtsbaum? Die Farbe der lilanen würde super zu den Früchten der Purpurbeere passen.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Stephanie,
    die Deko gefällt mir sehr, sehr gut. Ich mag diese Kugeln auch sehr, aber wir haben nicht soviele wie Du. Aus Plastik haben wir gar keine. Plastik mag ich generell nicht. Leider kommt man aber an Plastik kaum noch vorbei.
    So eine Kugel würde ich auch gerne mal selbst blasen, das ist bestimmt interessant.
    Ich wünsche Dir einen schönen dritten Advent.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen

Lila Pause

 Violett Lila eine Farbe die gesellschaftlich viel bewegt. In der Kirche ist es die Farbe der Fastenzeit zu Advent und in der Vorosterzeit. ...