Luisengarten auf www.Stephanotis.de Mein Garten Über mich

Laufband

"Hier blüht Euch was" Mein Garten ist geöffnet am 09.6.2024 und am 16.6.2024 jeweils von 12:00 - 17.00 Uhr.

Dienstag, 23. August 2022

Trostpflaster

Gomphrena


In Anbetracht dessen das sich meine Balkonkästen in einem mehr als spätsommerlichen Licht präsentierten, habe ich mir meine kleinen Lieblinge gegönnt um das traurige Bild etwas zu restaurieren.





Echten Kugelamarant schätze ich über alles. Wenn sich die Sommerblüher verabschiedet haben kommt er ganz groß raus. Gomphrena globosa besticht durch seine Farbe und seine kleinen Kugelköpfchen. Er muss nun die Kosmeen ersetzen die dieses Jahr leider keine Augenweide waren.





Von Juli bis Oktober kann man ihn auch im Freiland, in einem sonnigen Beet kultivieren. Als Schnittblume hat er in kleinen Sträußen eine große Wirkung und als Trockenblüten findet er ebenso Verwendung.






Was für eine Farbe!

6 Kommentare:

  1. Die Farbe ist genial und die Kugelblüten gefallen mir sehr, viel Freude mit Deinem Kugelamarant wünsche ich Dir.

    Liebe Grüße
    von Anke

    AntwortenLöschen
  2. Super schön liebe Stephanie...nein diese Pflanze kenne ich glaub ich so gar nicht....gleich mal muss ich näher schauen....

    Liebe Grüße
    Kerstin und Helga

    AntwortenLöschen
  3. Es sind hübsche Blüten, die aus dem grünen Laub heraus leuchten.
    Liebe Grüße von Ingrid, der Pfälzerin

    AntwortenLöschen
  4. Die Farbe ist wunderschön liebe Stephanie,
    aber ich kenne diese Pflanze gar nicht.
    Da muss ich mich mal schlau machen.
    Lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
  5. Den übersieht man nicht so leicht, was für eine herrliche Farbe. Wie schön, dass er bis in den Oktober blüht, so spät im Jahr gibt es immer weniger blühendes.
    Liebe Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Stephanie,
    mit diesen leuchtenden Blüten reichen schon ein paar Pflänzchen, um eine farbenfrohe Wirkung zu erzielen. Du hast sie so schön arrangiert in den schlichten Tontöpfen und mit den Kränzen zu ihren Füßen. Danke fürs Zeigen, ich kannte sie auch nicht.
    Liebe Grüße
    Susanna

    AntwortenLöschen

Wilde Karde

 Heimische Wildstaude Seit ein paar Jahren stelle ich meinen Garten auf heimische Stauden um. Seitdem ich nicht mehr gieße haben sich einige...