Luisengarten auf www.Stephanotis.de Mein Garten Über mich

Laufband

"Wenn es nicht wintert, so sommert es auch nicht" (Deutsches Sprichwort)

Samstag, 24. September 2022

Herbstliches

 Die Blumenkästen des Seniorenstifts


Drei Mal im Jahr bepflanze ich die Blumenkästen unseres Seniorenstifts. Im Frühjahr, Sommer und im Herbst.

Das mache ich schon seit einigen Jahren. Es ist immer ein riesiger Aufwand, denn 15 große Kästen (1,2m) wollen bestückt werden. Die Masse an Pflanzen die dafür benötig wird passt mit Ach und Krach gerade so in mein Auto.




Die Pflanzen hole ich auf dem Blumengroßmarkt in Frankfurt. Das macht Laune morgens um 5.00 Uhr die tollen Pflanzen kaufen zu können. Es ist für mich immer wieder spannend zu beobachten wie um diese Uhrzeit alle top fit und wach sind. Das muss man auch, denn hier geht es um den Einkauf für die Blumenfachgeschäfte. Die Ware muss frisch sein und preislich stimmen, damit die Kunden später den Laden zufrieden verlassen.




Doch das ist nicht mehr mein Business, ich konzentriere mich auf meine Herbstpflanzen für die Balkonkästen. Erica stehen auf meiner Agenda, Gräser, Astern, Calocephalus (Stacheldrahtpflanze) und Chrysanthemen.




Alles so weit gefunden, Auto komplett vollgestopft und jetzt Richtung Heimat.

Einen Tag später geht es dann in den Stift, Christian die gute Seele des Hauses hat schon die Kästen vorbereitet und ich kann mit der Pflanzung beginnen.




Gut 2 Stunden wird die Pflanzaktion dauern und es kommen ständig Bewohner, um sich an der Farbenpracht zu erfreuen. Dabei erzählen sie gern von früher als sie selbst noch einen Garten hatten.






Noch ein Kontrollblick zum Schluss, alles OK, Der Herbst kann kommen.






10 Kommentare:

  1. Oh wie verlockend der Blumengroßmarkt, ich beneide Dich, dass Du dort in aller Frühe schon sein darfst, es muss herrlich sein. Und Du hast schöne Pflanzen für die Blumenkästen ausgewählt, liebe Stephanie. Die Bewohner können sich glücklich schätzen.

    Einen schönen Sonntag
    wünscht Dir
    Anke

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Stephanie,
    wunderschöne Herbstbepflanzung hast du da gezaubert. Viele alte Menschen erreicht man mit diesem schönen Anblick und sie erfreuen sich daran. Meine Mutti war auch Demenzkrank und wenn sie sich noch über etwas freuen konnte, dann waren es Blumen und Pflanzen und die Natur.
    Viele liebe Grüße von Doris

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Stephanie,
    auf so einen Großmarkt würde ich auch gerne einmal gehen und sehen, wie es dort zugeht und was alles angeboten wird. Dort konntest du richtig aus dem Vollen schöpfen.
    Die Kästen sind schön farbenfroh geworden und die Bewohner haben bestimmt viel Freude daran. Wäre es nicht schön, die alten Menschen beim nächsten Mal beim Pflanzen mit einzubeziehen? Der eine oder die andere würde sich vielleicht gerne beteiligen.
    Liebe Grüße
    Susanna

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Stephanie!
    Das sieht toll aus, macht was her, wie die Kästen im gleichen Look an den Geländern prangen.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  5. Sehr schön bepflanzt und auch deine Herbstbepflanzung vor der Haustür und im Garten gefällt mir ausgesprochen gut, liebe Stefanie...war nur noch nicht dazu gekommen den letzten Post zu kommentieren. ;-))
    Da finde ich ganz besonders deine charmante Tischdeko und das grüne Trio.
    Lieben Gruß von Marita

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Luise,
    ich bin auch ab und an im Großmarkt unterwegs, bin aber schon froh, dass ich für meinen Balkon nur 8 Kästen zu bepflanzen habe. Ich mache das nur im Sommer, doch an solch öffentliche Orten und für die Bewohner finde ich das absolut passend und nötig. Deine Bepflanzung steht dem Gebäude :O) und die Gräser finde ich richtig schön drin.
    Herzallerliebste Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Luise,
    da müssen wir doch bei dir schnuppern kommen, nach deinem lieben Besuch bei uns.
    Die Blumenkästen sehen wirklich sehr ansprechend aus, ich glaube Frauchen kommt ab jetzt gelegentlich bei dir schnuppern. Denn sie ist eine "Blüemelifarau" die es nicht lassen kann ihre Beete und Töpfe unbepflanzt zu lassen.
    Es grüssen vom Jurasüdfuss Ayka mit Erika.

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Stephanie,
    die Bepflanzung ist toll geworden, ein echter Hingucker. Besonders die Gräser dazwischen finde ich super, das sieht man nicht so häufig.
    Liebe Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  9. Ohne deine Mühe sähe es dort sehr trist aus. Toll, das du das machst. Wäre ich dort Bewohner, dann hättest du mich auch an der Backe😅 Herzlichst Kirsten

    AntwortenLöschen
  10. Das ist ja eine tolle Sache! Ich denke, die Bewohner freuen sich sehr über die Blumenkästen. Ich sehe das bei meiner Mutter im Pflegeheim. Auch ein kleines Vogelhaus hat die Aufmerksamkeit der Bewohner.
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen

Count Down

 Advent, Advent... Es ist soweit, am Sonntag ist der erste Advent! Wie angekündigt hier ein paar Impressionen meiner adventlichen Deko. Auf ...