Luisengarten auf www.Stephanotis.de Mein Garten Über mich

Laufband

"Hier blüht Euch was" Mein Garten ist geöffnet am 09.6.2024 und am 16.6.2024 jeweils von 12:00 - 17.00 Uhr.

Freitag, 3. März 2023

Rutenhirse

 Vorletzter Auftritt


So langsam fange ich an die Stauden im Garten zurückzuschneiden. Die Rutenhirse (Panicum virgatum) musste zuerst dran glauben, denn ich hatte etwas mit ihr vor. Meine drei Vasen im Wohnzimmer schrien praktisch nach Füllung und so landeten die Gräser darin. Ganz schlicht, auf das notwendigste reduziert, ergibt das Duo eine Einheit. Gegensätzlicher könnte der Kontrast nicht sein! Klare silberne Vasen und üppiges getrocknetes Gestrüpp, dennoch ein rundes Bild. Und wieder eine Deko aus dem Garten für Null Euro!




Das ist der vorletzte Auftritt dieser wundervollen Gräser, die nicht nur im Garten für Struktur, Höhe, Transparenz und Bewegung sorgen.




Als Werkstoff für Osternester und Kränze, dient es als Füllmaterial mit anderem Stauden Abschnitt aus dem Garten. Viel zu schade für die Biotonne oder den Häcksler, Kränze in groß und klein kann man nie genug haben.


Der Wind beugt die Gräser, doch er bricht sie nicht


asiatisches Sprichwort

6 Kommentare:

  1. Eine dekorative Verwendung und auf die Idee, Panicum als Füllmaterial oder für Osternester und Kränze zu verwenden bin ich noch gar nicht gekommen.
    Lieben Gruß und eine feines Wochenende, Marita

    AntwortenLöschen
  2. ...hui, ein zweites Leben für eine Pflanze, die ich gar nicht kenne. Das schaut sehr apart und modern aus, liebe Stephanie.
    Ich wünsche dir noch ein schönes Wochenende,
    herzliche Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Stephanie,
    ich glaube die Rutenhirse habe ich in anderen Gärten schon mal gesehen, so schön fluffig sieht sie aus. Toll dass sie in der Vase noch eine weitere Verwendung findet, sehr edel in den hohen schlanken Gefäßen.
    Liebe Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Stephanie,
    die Rutenhirse in den Vasen sieht toll aus! Ich staune, dass sie sich so lange gehalten hat - unsere Gräser sehen längst nicht mehr schön aus, denn der nasse Schnee hat sie heruntergedrückt. Bei uns soll demnächst die Rutenhirse 'Hänse Herms' einziehen. Ich freue mich schon darauf und vielleicht ist sie ja haltbarer als die Gräser, die wir jetzt haben? Das wäre doppelt schön.
    Liebe Grüße
    Susanna

    AntwortenLöschen
  5. Toll schauts aus bei dir, ich liebe solche Naturgebilde und sie finden oft den Weg in die Vase.
    Liebe Grüße
    Edith

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Stephanie,
    für so große Vasen braucht man ja auch etwas Stattliches.
    So hohe Gräser habe ich gar nicht im Garten.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen

Wilde Karde

 Heimische Wildstaude Seit ein paar Jahren stelle ich meinen Garten auf heimische Stauden um. Seitdem ich nicht mehr gieße haben sich einige...