Luisengarten auf www.Stephanotis.de Mein Garten Über mich

Laufband

"Aller Dinge Anfang ist ein Tag im Frühling" (Carmina Burana)

Sonntag, 25. Juni 2023

Doldenblütler

Knolliger Kälberkropf


Bei einem Spaziergang fand ich am Wegesrand ein tolles Gewächs! Spontan klaute ich mir ein paar Stiele, denn es standen Massen dort.




Zu Hause angekommen stellte ich die langen und verzweigten Stiele in die Vase. Ein echter Hingucker!




Doch was war es für ein Gewächs? Den PC angeschmissen und recherchiert! Große Verwirrung, denn es gibt unendlich viele Doldenblütler die sich zum verwechseln ähnlich sehen. In die engere Wahl kamen dann die Hundspetersilie, der knollige Kälberkropf und der Wiesenkerbel. Ich habe mich für den knolligen Kälberkropf  entschieden aufgrund meiner APP, die mir fast 80% Trefferquote zusicherte.




Chaerophyllum bulbosum so der bot. Name, ist aus unseren Gärten verwildert wo er früher als Gemüse angebaut wurde. Jetzt findet man ihn an Flussufern oder Auenbereichen. Bis zu 2m hoch wird dieses zweijährige Gewächs. Die Blätter können als Spinatersatz, Kräutersuppe oder als Würze für Salate verwendet werden. Die Knolle ist eiweißhaltig und wird wie Rüben zubereitet.




Das ist mir aber alles viel zu riskant, ich beschränke mich auf die gestalterische Seite. Ein, zwei Stängel reichen schon um eine beschwingte, naturhafte und transparente Stimmung zu erzeugen.




Auseinander genommen setzen die Seitentriebe
in kleineren floralen Arbeiten Akzente.








Einfach nur schön....

4 Kommentare:

  1. Da hast du aber fleissig geschnuppert um an die Bezeichnung dieser Pflanze zu kommen. Der Wiesenkerbel ist neben dem Rüeblikraut ein treuer Besucher bei uns im Gaerten. Die Bezeichnung "Kälberkropf" ist uns neu. Bei uns nennen wir ihn auch "Chörblikrut" und Frauchen macht wirklich Suppe aus seinen Blättern.
    Herzliche Sommergrüsse vom Jurasüdfuss senden Ayka mit Erika

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Stephanie,
    vom Knolligen Kälberkropf habe ich noch nie gehört und ich finde die Vielzahl weißer Doldenblütler ziemlich verwirrend. Ob der ungewöhnliche Name wohl etwas mit der Form der Knolle zu tun hat? Deine Sträußchen nur in Weiß und Gelbgrün ohne farbige Blüten finde ich sooo schön und sommerlich frisch. Bei dir würde ich gern mal einen Kurs zum floralen Gestalten machen!
    Liebe Grüße
    Susanna

    AntwortenLöschen
  3. Mit diesen Doldenblühern kann man wirklich toll dekorieren, die machen was her. Ob ich allerdings Süppchen daraus kochen würde?? Ich weiß es nicht so genau, ich probiere schon gerne mal gerne etwas aus.
    Liebe Grüße
    Edith

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Stephanie,
    ich liebe Doldenblütler!
    So zart sehen sie aus, wunderschön. Vom Kälberkropf habe ich auch noch nie gehört. Bisher kannte ich nur Giersch und Wiesenkerbel und später im Jahr dann die Wilde Möhre. So schön sehen deine Kombinationen aus, besonders gut gefallen mir aber deine Holzvasen mit der Pfingstrose und den Dolden.
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende,
    Gabi

    AntwortenLöschen

Lila Pause

 Violett Lila eine Farbe die gesellschaftlich viel bewegt. In der Kirche ist es die Farbe der Fastenzeit zu Advent und in der Vorosterzeit. ...